logo Schatz im Billetal e.V.
Willkommen im Verein "Schatz im Billetal" der Kirchengemeinde Kuddewörde !

Förderprojekte



-> ... Zur Bildergalerie bis 2017
-> ... Zur Bildergalerie ab 2018


2018:
- Der Altarleuchter, der nun die Osterkerze trägt, wurde zu Pfingsten vorgestellt und ist seitdem ein ansehnlicher Schmuck in der Andreaskirche.
- Das 2. Mikrophon wurde beschafft und bei der Kanzel installiert. Es hilft die Akustik in der Andreaskirche für den
Pastor und anderen Predigern zu verbessern.

- Die neue Läuteautomatik funktioniert nun per Funk und ermöglicht, dass wir jede unserer 5 Glocken einzeln läuten können.



2017:
- Unterstützung der Konfirmandenfahrt mit dem Traditionssegler „Zuversicht“ (siehe Bildergalerie)
- Anschaffung von Kerzenhaltern für Altar und Bankreihen
- Unterstützung der „Martin-Luther-Werkstatt im Reformationsjubiläumsjahr“ für Schüler der Grundschule Kuddewörde

2016:
Förderung des Live-Konzertes mit Sarah Kaiser und Band und in Planung die Anschaffung von Kerzenleuchtern für den Altar sowie für die Bankreihen.




2015: Neue Gläser für die innere Kirchentür

Die Kassetten der inneren Kirchentür unserer Andreaskirche wurden mit mundgeblasenen und handgemachten Gläsern bestückt. So ist nun der hintere Kirchenraum des alten Gotteshauses lichtvoller und somit angenehmer. Die Gläser kamen aus Süddeutschland (Bayern). Sie ähneln den Fenstergläsern an der Süd- und Ostseite der Kirche. Die Firma Lüdtke aus Rausdorf hat die fachkundigen Arbeiten vorgenommen. Das Denkmalamt, die Baudezernate des Kirchenkreises und der Nordkirche gaben ihre Genehmigungen. Nach einer Probezeit - zwei Kassetten waren dafür schon ausgetauscht - wurde endgültig die innere Kirchentür verändert. Der Kirchengemeinderat der Kirchengemeinde Kuddewörde ist dankbar, dass der Verein dieses Projekt unterstützt hat.


2013: Kerzenleuchter

Das Spendenprojekt Kerzenleuchter konnte wie geplant zum Jahresende realisiert werden! Die Kerzenleuchter gehörten zum ehemaligen Kanzelaltar, der bis in die 50er Jahre in der Andreaskirche stand. Sie sind aus Messing gefertigt, das bei der Sanierung gereinigt und poliert wurde. Die alten Holz-Dochte sind mit Messing überzogen worden, so dass keine Brandgefahr mehr besteht. Die Figuren an den Leuchtern weisen auf den "Jugendstil" hin. Schätzungsweise sind sie um 1900 angefertigt worden. ( soweit die Aussage des Kunstschmieds Herrn Peter Eingrüber ). Künftig sollen diese Kerzenhalter nur zu den besonderen Festzeiten im Laufe des Kirchenjahres eingesetzt werden.


2012: Informationstafel

Der Verein hat im Herbst 2012 eine Informationstafel vor der Andreaskirche aufstellen lassen ( s. Foto ). Auf der Tafel ist in wenigen Sätzen etwas zur Geschichte des alten Gotteshauses gesagt. Hier können Interessierte ihren Wissendurst stillen und dann z.B. in den Sommermonaten ( Samstags von 12-17 Uhr ) die Andreaskirche von innen her bestaunen. Am Denkmaltag wird das Kuddewörder Gotteshaus ebenfalls zu besichtigen sein


2009: Schmiedeeiserne Friedhofstore

2009: Schmiedeeiserne Friedhofstore Bei der Pflasterung der Wege zur Andreaskirche wurde der marode Zustand der vorhandenen Friedhofstore deutlich erkennbar. Deshalb wurde auf der Hauptversammlung des Fördervereins die Neuanschaffung von schmiedeeisernen Friedhofstoren beschlossen. Das ganze Projekt wurde 2009 realisiert.


2008: Neue Pflasterung

Im Jahre 2008 wurde der Weg zur Andreaskirche wunderschön neu gepflasert.

Wir danken allen Geldgebern.